Minifußball in Leipzig

Die erste Adresse für kleine Spielformen wie FUNino und FORMino sowie andere kindgerechte Spielformate im 2vs.2, 3vs.3 oder auch 4vs.4 und 5vs.5.

Auf dem Kleinfeld ist unser zu Hause.

#wirsindkinderfussball

MDR zu Besuch beim Funino Turnier des LSC

MDR Fernsehen mit Video Bericht

2.Spieltag der Funino Liga: Funino und Formino in Leipzig. Ein Mittschnitt beim Funino Turnier (Funino Festival) im September 2019 beim Leipziger SC. Ein Team vom MDR um11 war vor Ort und hat sich etwas umgehört sowie umgeschaut. Das Video gibt es hier…

Kindgemäß trainieren von Horst Wein

Spielintelligenz im Fußball

Spielintelligenz im Fußball – kindgemäß trainieren zeigt eindrucksvoll, wie das komplizierte Fußballspiel mit einem altersgerechten und spielorientierten Training in vier verschiedenen Entwicklungsstufen und einem neuen Wettspielmenü, das auch die Spielintelligenz Schritt für Schritt fördert, perfekt an die geistigen und körperlichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen angepasst werden kann.

Regenbogen über Leipziger Funino Turnier

Wettergott muss Funino Fan sein

Etwas Sonne, mäßig-starker Wind, hin und wieder ein paar Regenschauer und dazu aber auch noch zum Abschluss ein schöner Regenbogen. Der guten Laune der 12 teilnehmenden Mannschaften (diesmal Mix U8/U9) taten die herbstlichen Wetter-kapriolen allerdings keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, denn die Jungs und Mädchen blühten förmlich unter den Farben am Himmel auf.

Pere Nilsson (TSG Hoffenheim, 1. FC Nürnberg) mit Spezial Training

Ex-Nationalspieler aus Schweden

Sohn Levin Nilsson trainiert seit mehreren Jahren in der E Jugend von Kickers 94 Markkleeberg. Sein Onkel Joakim aktuell für Arminia Bielefeld in der 1. Bundesliga. Und Papa Pere Nilsson hat zwar die Fußballschuhe inzwischen an den Nagel gehängt aber seinen Sachverstand kann man ihm nicht absprechen: „Wenn es nach mir ginge, würde ich nur noch Funino mit den Kindern trainieren.“

„„Das größte Hindernis für den Fortschritt beim Fußballspiel ist die Gewohnheit, immer das Gleiche zu tun. Ohne viel zu überlegen und kritisch zu sein, werden aus Bequemlichkeit häufig alte, längst ausgediente Angewohnheiten, Regeln und Normen übernommen, obwohl sie bereits seit Jahren als überholt gelten.“

Horst Wein (1941 – 2016)